Rindsfleischstreifen im Brötchen

Gespeichert von Zentrale am Mo., 16.09.2019 - 14:12

Rezept vom 14. September 2019
Diese Woche zeigt uns Georges Berdux im TOP POT, wie man Georges Rindsfleischstreifen im Brötchen zubereitet.

Georges Rindsfleischstreifen im Brötchen

Georges Haussauce (Zutaten für 4 Pers.):

100 gr. Mayonnaise gekauft oder selber machen
30 gr.  Peperoniwürfel, sehr fein geschnitten
30 gr.  rote Zwiebel, sehr fein gehackt
30 gr.  Ketchup
20 gr.  Brandy oder Cognac
1 St. Frische Peperoncini in feine Würfel geschnitten, ohne Kerne Gewürze nach Belieben, Salz, Pfeffer, Paprika, Chiliflocken


Alle Zutaten miteinander vermischen und abschmecken.

 

Georges Brötchen Füllung (Zutaten für 4 Pers.):   

4 St.  Brötchen, je nach Belieben, Vollkornbrot, Rustico usw. zu ¾ aufschneiden und in den Ofen bei ca. 50 Grad warm stellen.
100 gr.  versch. rohes Gemüse in Streifen geschnitten, Karotten, Sellerie, Peperoni, Lauch, Zuchetti, Kabis je nach Geschmack
40 gr.  rote Zwiebel in Streifen schneiden
280 gr.  Rindsfilet oder Huft, in sehr dünne Streifen geschnitten
20 gr.  Rapsöl zum Anbraten Gewürze nach Belieben, Salz, Pfeffer, Paprika geräuchert, Chiliflocken, frische Kräuter, wie Petersilie, 
  Oregano.


Zubereitung:

Das Rapsöl in einer Bratpfanne sehr heiss erhitzen, zuerst das Fleisch ganz kurz heiss anbraten und sofort wieder aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller ruhen lassen. In der noch heissen Pfanne ohne weiteres Öl das Gemüse und die Zwiebel kurz anbraten und sehr gut würzen. Das Gemüse darf schon noch leicht knackig sein. Das Fleisch wieder beigen und alles miteinander vermischen, unbedingt probieren und evtl. nachwürzen. 

Die warmen Brötchen aus dem Ofen nehmen mit Georges Haussauce auf der Innenseite belegen und mit einem Löffel die Fleisch-Gemüsefüllung vorsichtig in die Brötchen geben. Wenig Haussauce oben auf die Brötchen geben. Je nach Geschmack mit Röstzwiebeln, Peperoncini garnieren. Nun geht’s los mit Essen. Das ist so fein, einfach himmlisch………………….

 

Die Vinothek Gran Reserva empfiehlt dazu einen Ionis Susumaniello Ninì IGT.