Suche

    Cheesecake mit marinierten Thurgauer Beeren und kaltem Espresso-Rahm

    Diese Woche zeigt uns Pierre Tischer vom Gasthaus zum Trauben in Weinfelden, wie man einen feinen Cheesecake mit marinierten Thurgauer Beeren und kaltem Espresso-Rahm zubereitet.

     

    Zutaten für vier Personen:

    Thurgauer Beeren

    Puderzucker

    Abrieb von einer Zitrone

    1 Bd Minze

    Espresso-Rahm:

    3 Stk Espresso kalt

    50 g Puderzucker

    3 dl Vollrahm

    Brösmeliteig:

    100 g Butter

    200 g Butterkekse

    1 EL Vanillezucker

    Belag

    4 Stk Eier

    200 g Zucker

    800 g Philadelphia

    2 EL Zitronensaft

    200 g Creme fraîche

    1 EL Vanillezucker

    Zubereitung:

    Eine Zitrone abreiben und mit dem Puderzucker sowie der feingeschnittenen Minze marinieren und kaltstellen.

    Brösmeliteig

    Butter zerlassen und dann zur Seite stellen. Die Kekse zerbröseln, im Frischhaltebeutel mit Kochtopf oder Nudelholz kleinschlagen. Die Butter mit den Keksen vermischen und Vanillezucker dazugeben. Danach als Boden in die ungefettete Kuchenform geben und andrücken. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen (Umluft 140 Grad Celsius).

    Kuchenfüllung

    Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und Philadelphia dazugeben. Dann den Saft der Zitrone dazugeben, gut verrühren und auf den Bröselboden füllen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene 50 Minuten backen.

    In der Zeit die Creme fraîche mit dem Vanillezucker verrühren. Danach den Kuchen aus dem Ofen holen, Creme fraîche verteilen und nochmals 10 Minuten backen. Zum Schluss den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

    Espresso-Rahm

    Die drei kalten Espressi mit 3 dl Vollrahm und 50 g Puderzucker vermischen und in Rahmbläser füllen. Mit einer Patrone befassen und kaltstellen.

    Weinempfehlung

    Die Vinothek Gran Reserva empfiehlt dazu einenGewürztraminer Domaine de la Ville de Colmar Elsass.

     Rezept PDF